“Jugend musiziert” 2021

“Jugend musiziert” 2021

“Jugend musiziert” 2021

Aktuelle Infos zu “Jugend musiziert” 2021

Auszug aus dem INFOBRIEF N° 8-2021 vom 06.03.2021 des VdMK

Die ab dem 8. März gültige Eindämmungsverordnung erlaubt die Durchführung des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ vom 18.- 21. März in Präsenz. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in jedem einzelnen Wertungsspiel ist auf bis zu fünf begrenzt (§ 19 Abs. 2). Teilnehmerin und Teilnehmer im Sinne der Verordnung sind die Jugendlichen, die am Wettbewerb aktiv teilnehmen. Die Eindämmungsverordnung begrenzt nicht die Zahl der Juroren. Die Verordnung schließt Korrepetitoren der Musikschulen in diesem Unterricht nicht aus.

Die Vorbereitung des Wettbewerbs ist in Präsenz an den Musikschulen möglich. Die Anzahl der Wettbewerbsteilnehmerinnen und Teilnehmer in jeder Probe ist auf bis zu fünf begrenzt (§ 19 Abs. 1). Die Eindämmungsverordnung begrenzt nicht die Zahl der Pädagogen und/oder Korrepetitoren in den Proben, die der unmittelbaren Wettbewerbsvorbereitung dienen. Für Bläser und Sänger gelten Sonderregelungen (§ 19 Abs. 2). Hier ist auch in der Vorbereitung des Wettbewerbs nur Einzelunterricht möglich. Die Regelung schließt den Einsatz musikalischer Begleiter in diesem Proben nicht aus, soweit diese im Wettbewerb außerhalb der Wertung musizieren.

Wettbewerbs-Teilnehmende der Altersgruppen I und II werden nicht bis zum Bundeswettbewerb delegiert. Das wäre aber Voraussetzung für die Anwendung des § 19 Abs. 2 Satz 2 der Eindämmungsverordnung. Der Landesausschuss „Jugend musiziert“ klärt mit dem Fachministerium, ob für diese beiden Altersgruppen die Durchführung des Wettbewerbs in Präsenz gleichwohl möglich ist.

Sie erreichen den VdMK unter: https://www.vdmk-brandenburg.de/projekt/jugend-musiziert
und „Jugend musiziert“ unter: https://jumu-brandenburg.de/home/

die aktuelle Pressemitteilung des VdMK zum Download: PM VdMK